INTERNE SATZUNG

ARTIKEL 1.- Juristische Regelung.
Der Übernachtungsservice, den  der Gast im Hotel  Nueva Vida de Ramiro erhält, richtet sich nach der Handelsgesetzgebung und zusätzlich nach der anwendbaren Zivilgesetzgebung: nach dem Bundesgesetz für Tourismus und seinen internen Regelungen, deren Bestimmungen als obligatorisch, bekannt und vom Gast akzeptiert angesehen werden und in jedem Zimmer zur Ansicht ausliegen.

ARTIKEL 2.- Registrierung und Identifikation des Gastes
Der Gast hat die Pflicht, sich zu registrieren und die Namen der Personen anzugeben, die ihn begleiten sowie persönlich das Check-In-Formular auszufüllen. Das Hotel kann die Übernachtung des Gastes ablehnen, wenn diese Forderung nicht erfüllt wird und ist berechtigt, die Identifikation des Gastes und seiner Begleiter zu verlangen, wenn das Hotel dies für notwendig erachtet.

ARTIKEL 3.- Zeitraum der Übernachtung
Der Gast gibt in Übereinstimmung mit dem Hotel im Check-In-Formular die Anzahl der Tage an, die er im Hotel bleiben wird. Als Zeiteinheit wird im Vertrag die Zeit eines Tages angegeben, die täglich um 12.00 Uhr endet. Wenn die Aufenthaltsdauer beim Check-In festgelegt wird, so ist dies als Übernachtungsvertrag für einen Tag zu verstehen und die längerfristigen Aufenthalte werden als implizierte und freiwillige Verlängerungen von jeweils 24 Stunden angesehen, mit oder ohne vorhergehender Mitteilung des Gastes.

ARTIKEL 4.- Zahlung des Übernachtungstarifes durch den Gast
Es ist die Verpflichtung des Gastes, pünktlich den Rechnungsbetrag zu begleichen, welcher bei der Unterschrift beim Check-In vereinbart wurde. Der Tarif für die Übernachtung hängt öffentlich an der Rezeption aus und ist auch auf der Webseite des Hotels  www.tulumnv.com ersichtlich. Der Gast kann diese Zahlung mit einem Wechsel in Form eines Vouchers einer der vom Hotel akzeptierten Kreditkarten vornehmen, wenn die Summe von der Bank, die die Kreditkarte ausgestellt hat, bestätigt wird. Wird die Zahlung durch die Bank abgelehnt, muss der Gast in bar zahlen, anderenfalls hat  der Gast unverzüglich das Zimmer verlassen. Wenn der Gast einen offenen Voucher unterschrieben hat, um die Bezahlung seiner  Ausgaben im Hotel zu garantieren, muss er diesen zurückfordern und sich versichern, dass dieser vernichtet wird, wenn seine Rechnung an der Kasse der Rezeption beglichen ist, damit die Zahlung nicht doppelt erfolgt bzw. ein Missbrauch des offenen Vouchers verhindert wird. Erfolgt keine Zahlung durch den Gast, wenn diese fällig wird, führt dies zur Kündigung des Übernachtungsvertrages und gibt dem Hotel das Recht, das Gepäck als Zahlungsgarantie zurückzuhalten. Der Gast, der das Zimmer erst nach der vom Hotel festgelegten Zeit verlässt, ist verpflichtet, den Betrag für eine weitere Übernachtung an das Hotel zu zahlen.

ARTIKEL 5.- Vorschriften zur Sicherheit
Es sind keine Öfen, Kerzen oder irgendwelche anderen Feuerquellen erlaubt. Haustiere jedweder Art sind ebenfalls nicht gestattet. Sie befinden sich in einer natürlichen Umgebung, was bedeutet, dass Tiere angelockt werden, wenn Sie Lebensmittel im Zimmer aufbewahren. Wenn Sie Lebensmittel im Zimmer aufbewahren, liegt dies in Ihrer Verantwortung.

ARTIKEL 6.- Verlust von Wertsachen
Das Hotel Nueva Vida de Ramiro macht sich nicht verantwortlich für den Verlust von Geld oder anderen persönlichen Wertsachen des Gastes. Jedes Zimmer hat einen Safe. Größere Wertgegenstände bewahrt das Hotel an einem dafür vorgesehenen Ort an der Rezeption auf.

ARTIKEL 7.- Kosten

  •  Kosten für den Verlust a.- des Schlüssels $ 15 USD, b.- für den Verlust des gesamten Schlüsselbundes $ 50 USD oder den entsprechenden Gegenwert in nationaler Währung zum offiziellen Bank-Umtauschkurs des USD (Verkauf) am Tag der Zahlung, welche zu Lasten Ihrer Rechnung geht.  c.- für den Verlust des Handtuches oder Abgabe eines Handtuches mit nicht mehr entfernbaren Flecken  $ 35 USD oder den entsprechenden Gegenwert in nationaler Währung zum offiziellen Bank-Umtauschkurs des USD (Verkauf) am Tag der Zahlung, welche zu Lasten Ihrer Rechnung geht. Nutzen Sie keine weißen Handtücher außerhalb des Zimmers; am Strand werden farbige Handtücher ausgegeben. d.- FÜR JEDWEDEN VERURSACHTEN ELEKTRISCHEN SCHADEN AN DER SOLARANLAGE WIRD EIN MINDESTBETRAG VON $ 3.000 USD ODER DER ENTSPRECHENDE GEGENWERT IN NATIONALER WÄHRUNG ZUM OFFIZIELLEN BANK-UMTAUSCHKURS DES USD AM TAG DER ZAHLUNG IN RECHNUNG GESTELLT. e.-  Für den Service von Speisen und Getränken auf das Zimmer oder an den Strand wird eine Gebühr von 15 % erhoben. Im Falle des Frühstücks, welches im Preis inkludiert ist, wird dieser Service mit 15% auf das kontinentale Frühstück berechnet.

ARTIKEL 8.- Andere Verpflichtungen des Gastes
Folgendes ist für den Gast strikt verboten
:  a)  Belästigenden Krach zu machen, Wortwechsel zu provozieren, Musiker in das Hotel zu bringen, Tiere mitzubringen und im allgemeinen jede Handlung, die andere Gäste belästigt oder stört.   b) die Zimmer für Glücksspiele zu benutzen, die gesetzlich verboten sind,  oder Versammlungen durchzuführen, die das Ziel haben, die öffentliche Ordnung zu stören oder die gültigen Gesetze und Vorschriften zu missachten oder abzuändern.  c) den elektrischen Strom und die im Zimmer installierten mechanischen Geräte für andere Zwecke als vorgesehen zu nutzen. Die Sicherheitsmaßnahmen, die von staatlicher Seite und vom Hotel aufgestellt worden sind, verbieten ausdrücklich den Gebrauch von Bügeleisen, Lockenstäben, Haartrocknern und anderen Geräten, die einen Brand oder Schaden an unserer Solar- oder Windenergieanlage auslösen könnten. Aus diesem Grund müssen wir eine permanente Kontrolle über die Nutzung des elektrischen Stroms ausüben und aus diesem Grund gibt es auch keine Steckdosen in den Zimmern. Es ist strikt untersagt, irgendeine Veränderung an den Einrichtungen des Hotels vorzunehmen sowie elektrische Apparate wie Bügeleisen, Haartrockner, Rasiergeräte etc.  in den Zimmern zu benutzen, um einen Schaden an den Anlagen zu vermeiden, der alle Gäste betreffen würde. d) Mobiliar, Dekoration oder Gegenstände des Hotels zu beschädigen oder sie unsachgemäß zu benutzen. e) Handlungen vorzunehmen, die dem Hotel oder anderen Gästen Schäden oder Nachteile zufügen oder Handlungen, die  einem angemessenen persönlichen Verhalten widersprechen.

Wenn die vorgenannten Verbote nicht eingehalten werden, behält sich das Hotel das Recht vor, den Beherbergungsservice zu beenden, ohne dass der Gast das Recht auf irgendeine Minderung hinsichtlich der Übernachtung oder erhaltener Serviceleistungen hat. Zusätzlich ist der Gast zur Zahlung von Schadenersatz für den von ihm angerichteten Schaden verpflichtet.

ARTIKEL 9.- Zimmerschlüssel und andere

Die Gäste

a.-müssen ihre Zimmerschlüssel an der Rezeption abgeben wenn sie das Hotel verlassen, außerdem:

b.- dürfen sie in ihren Zimmern keine anderen Gäste unterbringen als beim Check-In registriert wurden und müssen die Rezeption immer im Voraus über jede Änderung in der Personenanzahl oder Namen von Personen, die sich ursprünglich registriert haben, informieren.

c.- In keinem Fall darf die Anzahl der in den Zimmern untergebrachten Gäste die maximale Kapazität an Personen überschreiten, die vom Hotel für jedes Zimmer vorgegeben ist. Kinder ab 5 Jahre zählen als Extraperson. –Das Hotel kann zu Lasten des Gastes die Extrakosten geltend machen, die durch das Entwenden von Geräten und Material aus dem Zimmer entstehen. Dazu zählen Handtücher, Bettlaken, Decken usw., die für den ausschließlichen Gebrauch im Zimmer vorgesehen sind.

d.- Es ist die Pflicht eines jeden Gastes, die Rezeption des Hotels über Erkrankungen oder ansteckende Krankheiten zu informieren, damit das Hotel im Fall von Erkrankungen, Verstößen oder Delikten, die im Hotel auftreten, seinerseits die notwendigen Maßnahmen treffen kann und die entsprechenden Behörden informieren kann.

ARTIKEL 10.- Unfälle auf  bundesstaatlichen Gebiet

Das Hotel trifft keine Verantwortlichkeit für Dinge, die dem Gast auf bundesstaatlichem Gebiet oder im Meer zustoßen. Hier hat der Gast die alleinige Verantwortung für Unfälle oder Zwischenfälle im bundesstaatlichen Gebiet an Land und im Meer.

ARTIKEL 11.- Verpflichtungen des Hotels

Die Hoteleinrichtung mit ihrer Serviceleistung der Übernachtung erfüllt ausdrücklich die vertragliche Vereinbarung in Übereinstimmung mit der Art der Übernachtung und den entsprechenden Nutzungsregeln und deren praktischer Anwendung in dieser Einrichtung und in Übereinstimmung mit den anwendbaren Gesetzen und Regelungen.

ARTIKEL 12.- Verschiedene Verfügungen

  • b) Besuche.- Das Hotel erlaubt niemandem Zutritt zu den belegten Zimmern der Gäste, wenn diese Person nicht an der Rezeption registriert ist und deren Zutritt im Voraus nicht ausdrücklich vom Gast genehmigt wurde. Und auch wenn die Besuche durch den Gast gestattet sind, behält sich das Hotel das Recht vor, Besuch von anderen Personen in den Zimmern abzulehnen.
  • c) Die Angestellten des Hotels, die für das Hotel die entsprechenden Serviceleistungen erbringen, haben Zugang zu den Zimmern, die von den Gästen belegt sind, wenn die Serviceleistung den Zutritt erfordert.  Besuche, Registrierung, Inspektionen und andere Formalitäten, die Behörden in Ausübung ihrer Funktionen durchführen, halten sich strikt an die verfassungsrechtlichen Garantien.
  • d) Zwischen 11:00 und 14:00 Uhr laden wir die Batterien auf, so dass es in dieser Uhrzeit sein kann, dass die Stromzufuhr in den Zimmern unterbrochen ist.
  • e) Minderjährige.- Die Kinder sollten weder das Zimmer allein verlassen, noch auf den Wegen oder in den öffentlichen Bereichen des Hotels herumlaufen oder -rennen. Unerwünscht ist auch, dass Kinder Treppen von anderen Wohneinheiten hinauf- und hinunterlaufen, die nicht von ihrer Familie bewohnt sind, sowie das Spielen mit Brandschutzgeräten usw. Kinder sollten stets in Begleitung eines Erwachsenen sein, welcher für etwaige Unfälle verantwortlich ist, die den Kindern passieren bzw. die sie verursachen könnten.
  •  f) Öffentliche Bereiche im Hotel und am Strand, Bundesgebiet.- Die Nutzung der Einrichtungen des Hotels ist exklusiv den registrierten Hotelgästen vorbehalten; für diesen Zweck hat das Hotel die Konzession für den Strand, ausgestellt von der Behörde SEMARNAT # …  gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass das Hotel nicht über Rettungsschwimmer verfügt. Aus diesem Grund schwimmen die Gäste auf eigenes Risiko und ohne den Schutz im Meer, weshalb wir Ihnen empfehlen, dass alle Minderjährigen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen schwimmen sollten und nicht vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang im Meer schwimmen sowie keine riskanten Sportarten ausüben sollten.
  • g) Parkplatz.- Das Hotel verfügt über einen Parkplatz, ausgeschildert für jedes Zimmer. Der Gast hat das Recht, den Parkplatz kostenlos zu benutzen. Der Verlust von Gegenständen, die der Gast im Auto gelassen hat und der daraus folgende Schaden sowie andere Schäden am Auto liegen in der Verantwortlichkeit eines jeden Gastes.
  •  h) Sicherheit.- Im Hotel wurden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um sicherheitsrelevanten Ereignissen in den öffentlichen Bereichen des Hotels während der  Nachtstunden vorzubeugen.
  •  i) Abwesenheit.- Der Gast, der das Hotel verlassen will und das gebuchte Zimmer auch während seiner Abwesenheit zur Verfügung behalten will, muss im Voraus die für die Buchung des Zimmers während seiner gesamten Abwesenheit fällige Zahlung begleichen. Ist die Frist verstrichen und es erfolgt keine neue Zahlung, wird nach Artikel 3 und 4 verfahren.

ARTIKEL 9.- Das Gepäck als Garantie.

Das Gepäck und andere Gegenstände, die die Gäste in das Hotel bringen, werden als Eigentum desjenigen Gastes betrachtet, der die Registrierung vornimmt und kommen als Haftung für alle Schulden, die sich aus der Übernachtung, zusätzlichen Serviceleistungen und anderen in Anspruch genommenen Leistungen ergeben, die den der Registrierung entsprechenden Gästen zugeordnet werden können, in Betracht, wenn sie vom Hotel als solche akzeptiert werden.

Alle Güter können als Pfand vom Hotel in Übereinstimmung mit den Ausführungen in den Artikeln 3 ud 4 dieser Satzung  zurückgehalten werden. Sind 30 Tage ab dem Zeitpunkt, zu dem die Rechnung hätte beglichen werden müssen, verstrichen, hat das Hotel das Recht, die Pfandsachen und das Gepäck mittels eines öffentlichen Maklers zu versteigern und zu verkaufen. Hierfür reicht es aus, eine Verwaltungsakte von den Gegenständen und dem Gepäck in Gegenwart von zwei vertrauenswürdigen Angestellten anzulegen, die als Zeugen unterschreiben.

ARTIKEL  10.- Kommentare und Beschwerden über den Service

Alle Vorschläge, Anregungen oder Gratulationen hinsichtlich der Serviceleistungen des Hotels sollten an die Hotelleitung gerichtet werden, die gleiche Verfahrensweise gilt für Beschwerden. Wir bitten Sie, uns Ihre Beschwerden und Anregungen schriftlich zukommen zu lassen, um unseren Service verbessern zu können.

ARTIKEL  11.- Rechnungslegung

Die Administration der Rezeption muss einen Zahlungsnachweis oder eine detaillierte Rechnung für die erbrachten Serviceleistungen und die zu zahlende Summe ausstellen. Wenn der Kunde die Mehrwertsteuer extra ausgewiesen haben möchte, muss er die Kopie seiner Umsatzsatzsteueridentnummer vorlegen.

ARTIKEL 12.- Ablehnung der Serviceleistungen

Bei der Gewährung von Serviceleistungen gibt es seitens des Hotels keinerlei Diskriminierung hinsichtlich des Geschlechts, religiösem Glaubens, Nationalität oder sozialer Stellung. Trotzdem behält sich das Hotel das Recht der Serviceverweigerung vor. Das Hotel kann den seinen Service verweigern, wenn der Gast in einem Zustand erhöhter Alkoholisierung oder unter dem Einfluss von Drogen oder Rauschgiften erscheint oder wenn sich in seinem Gepäck Tiere befinden oder wenn der Gast den Service für andere Zwecke missbrauchen will.

ARTIKEL 13.- Reservierung

Bei einer “Reservierung eines Zimmers” handelt es sich um vorläufigen Unterbringungsvertrag, welcher verbindlich wird, wenn die Bedingungen akzeptiert wurden und die Anfrage des Gastes schriftlich bestätigt wurde und die Buchung damit rechtskräftig ist. Es ist erforderlich, dass die festgelegten Bedingungen erfüllt werden, eine Vorauszahlung von 50% der Summe der gebuchten Übernachtungsleistung zu den Bedingungen erfolgt, die das Hotel festlegt,  wobei die Garantiezahlung auch mittels einer Kreditkarte beim Check-In erfolgen kann, wenn die Kreditkarte von dem ausstellenden Bankinstitut akzeptiert wird und einen verfügbaren Kreditrahmen aufweist.

Die Reservierung wird für eine bestimmte Zeit über die vom Gast avisierte Ankunftszeit hinaus aufrecht erhalten, wobei diese zeitliche Frist bei der Bestätigung der Reservierung mitgeteilt wird.

Wenn sich das Hotel aus Gründen, die das Hotel nicht zu vertreten hat, nicht in der Lage sieht, die Reservierung des Gastes zu erfüllen, wird das Hotel versuchen, ein anderes Hotel gleicher Kategorie für den Gast  suchen.

Im Falle einer Evakuierung des Hotels wegen eines Hurrikans, wird das Hotel die Gäste in anderen Hoteleinrichtungen unterbringen, mit denen es eine vertragliche Vereinbarung hat und die von der Direktion für Zivilschutz als Schutzraum während Hurrikans anerkannt ist.

In diesem Fall übernimmt das Hotel die Kosten für die Unterbringung in den Zimmern des als Schutzraum anerkannten Hotels. In diesem Fall ist keine Reduzierung des vom  Gast vereinbarten Tarifes möglich. 

ARTIKEL 14.- Stornierungen

Der Gast, der seine Reservierung storniert, hat das Recht auf Rückerstattung seiner Vorauszahlung abzüglich 15% Verwaltungsaufwand unter folgenden Bedingungen:

  • a) nur wenn die Reservierungsabteilung per Email von der Stornierung in Kenntnis gesetzt wird
  • b) Die Rückerstattung erfolgt via PayPal
  • c) 100%  - 15%  30  Tage vor dem geplanten Check-In
  • d) 75%  -   15%   29 Tage vor dem geplanten Check-In
  • e) 50%  -   15%   14 bis 2 Tage vor dem geplanten Check-In
  • f)   30%   1 Tag vor dem geplanten Check-In
  • g) Diese Stornobedingungen gelten nicht in den Ferienzeiten vom 15. Dezember bis 6. Januar oder an zusammenhängenden Feiertagen. Für Stornierungen in diesen Zeiträumen gibt es keine Rückerstattung.
  • h) Im Falle von Stornierungen wegen Hurrikan, anderen Naturkatastrophen oder anderen dem Hotel nicht anlastbaren Gründen wird die Vorauszahlung zu 100 % auf ein anderes Reservierungsdatum angerechnet.
  • i) Der Gast, der von seiner Übernachtungsleistung zum gebuchten Termin keinen Gebrauch macht und seine Stornierung nicht mindestens 24 Stunden vorher mitgeteilt hat, verliert die gesamte Vorauszahlung (No Show).

ARTIKEL 15.- Medizinischer Service

Wenn der Gast während seines Aufenthaltes im Hotel erkrankt, wird die Rezeption ihm behilflich sein, den Arzt des Hotels zwecks einer Konsultation zu kontaktieren. Das Honorar für die Konsultation sowie die Entscheidungen des Arztes und des Gastes hinsichtlich Transfers, Krankenhauseinweisung, Medikamente usw. gehen ausschließlich zu Lasten des Gastes. Das Hotel übernimmt keinerlei Verantwortung bezüglich der Empfehlungen des Arztes.

ARTIKEL 16.- Haftpflicht

In Übereinstimmung mit der offiziellen mexikanischen Rechtsnorm (NOM-07-TUR-2002) verfügt das Hotel über eine Haftpflichtversicherung, die für Schäden gegenüber Dritten sowohl an Personen als auch Gütern haftet.

ARTIKEL 17.- INTERNE SATZUNG DES HOTELS

Beide Seiten stimmen überein, dass die Rechte und Pflichten, die sich aus der Übernachtung und der Nutzung der Einrichtungen des Hotels durch den Gast ergeben, den Bestimmungen der internen Satzung des Hotels unterliegen. Die Bestimmungen befinden sich eingerahmt in Ihrem Zimmer sowie auf der Webseite  www.tulumnv.com, auf welcher Sie die Serviceleistung gebucht und vertraglich vereinbart haben. Zusätzlich wurden Ihnen die Bestimmungen mit der Bestätigung der Reservierung zugesandt.

Das Satzung umfasst wichtige gesetzliche Bestimmungen. Der Gast verpflichtet sich, diese zu lesen und bei Inanspruchnahme der Übernachtungsleistung im Hotel zu akzeptieren.

Im Falle, dass Sie durch irgendwelche Umstände keine Kenntnis der Satzung durch die oben erwähnten drei Möglichkeiten erhalten haben oder Zweifel bzw. Fragen dazu haben, haben Sie die Möglichkeit, die Bestimmungen schriftlich anzufordern oder den Direktor des Hotels darum zu bitten.